[ivcs]
Type: article
Parent page: Fanclubs
[/ivcs]

Wenn der Lieblingsklub zu weit entfernt ist und man nur selten die Möglichkeit hat, die Spiele zu besuchen, dann ist es auf jeden Fall ratsam, mit Gleichgesinnten aus der näheren Umgebung einen Fanklub zu gründen. Denn zusammen mit anderen sind Siege noch schöner zu feiern und Niederlage besser zu verkraften. Ganz davon abgesehen, dass durch ein aktives Vereinsleben sich auch noch andere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und der Knüpfung von sozialen Kontakten ergeben.

Einen Fußball-Fanklub zu gründen ist relativ einfach und bietet eine Menge Vorteile für die Mitglieder. Wie eine Klubgründung vor sich geht und welche Vorteile sie hat, erklären wir im Folgenden.

Die Gründung

Fußballvereine schreiben eine gewisse Mindestanzahl an Mitgliedern vor, diese variiert von Verein zu Verein und liegt um die zehn bis dreißig Personen. Der Vorsitzende des Vereins und dessen Stellvertreter müssen dabei mindestens achtzehn Jahre alt sein. Die Registrierung beim Verein ist in den allermeisten Fällen kostenlos.

Parallel dazu kann man sich beim zuständigen Gericht als eingetragener Verein (e. V.) registrieren lassen, dies ist aber nicht immer erforderlich, kann aber unter Umständen Vorteile bringen.

Ist das alles erledigt, wird man als Fanklub vom Verein über die erfolgreiche Aufnahme informiert und über alles aufgeklärt, was zu tun und zu lassen ist. Schließlich ist man als Fanklub eine Art Repräsentant des Klubs und hat sich damit an gewisse Normen zu halten.

Die Vorteile

Die Betreuung erfolgt durch die zuständige Fanklubabteilung, über die jeder größere Klub verfügt.

  • Der Fanklubvorsitzende wird per Newsletter immer auf dem Laufenden gehalten und erhält spezielle Fanklubmaterialien.
  • Bestellungen im Fan-Shop können auch oftmals mit einem Rabatt verbunden sein, auch für einzelne Mitglieder des Fanklubs.
  • Über eventuell vorhandene Fanklubprogramme kommt man besser an heißbegehrte Eintrittskarten, aber das hängt natürlich auch mit der Nachfrage bei bestimmten Spielen allgemein zusammen.
  • Größere Vereine veranstalten immer wieder regionale Fanklubtreffen, bei denen diskutiert wird, Verbesserungsvorschläge eingebracht werden können und vieles mehr.