[ivcs]
Type: article
Parent page: Die populärsten Fußball-Ligen
[/ivcs]

Zu den interessantesten und beliebtesten Ligen im Weltfußball zählt zweifellos Englands Premier League. Die Übertragung in viele Länder aus Übersee, die große Anzahl an berühmten Spielern und Trainern sowie die attraktive Spielweise sind sicherlich die Hauptgründe dafür.

Im Gegensatz zu einigen anderen Ligen wird sie an der Tabellenspitze nicht nur von einer oder zwei Mannschaften dominiert, sondern gleich von mehreren Teams. Die Saison 2019/2020 mit dem Durchmarsch des FC Liverpool bildet dabei die Ausnahme.

Mit mehr als einer Milliarde Zuschauern ist sie die am häufigsten gesehene Liga der Welt.

Die Gründungsphase

Die heutige Premier League ging 1992 aus der 1888 gegründeten First Division hervor. Grund dafür waren in den 1980er-Jahren neben der schwierigen wirtschaftlichen Situation des Landes auch noch Probleme mit gewaltbereiten Fans und desolaten Stadien. Die fünfjährige Sperre der Klubs für die europäischen Wettbewerbe bereiteten darüber hinaus noch wirtschaftliche Probleme durch mangelndes Zuschauerinteresse.

Daraufhin wurde gehandelt. Stadien wurden modernisiert, dabei viel in Sicherheit investiert und die Erlöse aus den TV-Einnahmen vervielfachten sich innerhalb weniger Jahre. Nachdem einige Vereine daran dachten, eine eigene Superliga zu gründen, konnte dies nur durch die Gründung der Premier League abgewendet werden. Dazu kam, dass auch die Sperre für die europäischen Wettbewerbe zu Ende ging.

So startete am 15. August 1992 die Premiere League mit damals 22 Vereinen.

Interessantes und Wissenswertes

  • Manchester United ist Rekordmeister mit dreizehn Titeln vor Chelsea mit fünf Erfolgen.
  • Alen Shearer führt mit 260 Toren, die ewige Torschützenliste mit 220 Toren vor Wayne Rooney mit 208 Treffern an.
  • Die meisten Spiele absolvierten Gareth Barry (653) vor Ryan Giggs (632).
  • Ablösesummen: Musste Manchester United 1993 für Roy Keane nur knapp vier Millionen Pfund ausgeben, kostete Paul Pogba 105 Millionen Euro im Jahr 2016 .
  • Der Zuschauerschnitt pro Spiel lag 1992/1993 bei 21.132, in der letzten Saison bei 38.168.
  • Es ist bisher noch keinem englischen Trainer gelungen, die Meisterschaft zu gewinnen.