Deutsche Fussballkultur – 5 Gründe, warum wir sie so lieben

white sports lined

Fußball ist ein großer Teil der deutschen Identität und bietet den Deutschen eine seltene Gelegenheit, sich als Nation solidarisch zu zeigen. Einer von vielen Gründen, warum die deutsche Fussballkultur so faszinierend ist, ist die deutsche Fussballliga (Die Bundesliga). Sie hat in der ganzen Welt einen hervorragenden Ruf, nicht wegen der großen Spieler oder der großen Namen, die in der Liga spielen, sondern wegen ihrer Fans und der Atmosphäre, die sie schaffen. Manchmal fliegen Menschen aus England gerne für ein Wochenende herüber, nur um den Zauber der deutschen Fußballkultur zu erleben – auch wenn die Engländer ihre eigene große Liga (Premier League) haben. Aber warum ist das so? Warum ist die deutsche Fußballkultur so besonders?

Hier sind unsere 5 wichtigsten Gründe:

  1. Die Tradition
    In jeder anderen großen Liga gibt es viele Vereine, die von großen Unternehmen aufgekauft wurden, und infolgedessen würden viele Fußballfans sagen, sie hätten „ihre Seele verkauft“. Sie gelten heute als Plastikvereine ohne Fanbasis. Sie werden auch als Spielzeug der Milliardäre bezeichnet. Aber in Deutschland gibt es solche Vereine nicht wirklich. In Deutschland gibt es eine Regel namens „50+1“, die Investoren daran hindert, mehr als 49% eines Vereins zu kaufen. Die Regel wurde aufgestellt, um sicherzustellen, dass sportliche Interessen immer wichtiger sein werden als wirtschaftliche Interessen. Es gibt jedoch 3 Ausnahmen von dieser Regel. Bayer 04 Leverkusen, VFL Wolfsburg und 1899 Hoffenheim gehören alle zu großen Unternehmen. Sie bilden eine Ausnahme, weil die Unternehmen, die sie sponsern, Teil ihrer Identität sind. Bayer Leverkusen wurde von Arbeitern des Pharmakonzerns Bayer gegründet, Wolfsburg wird von Volkswagen gesponsert, was im Grunde der Grund für die Existenz der Stadt Wolfsburg ist, und 1899 Hoffenheim wird von Dietmar Hopp gesponsert, der die Firma SAP gegründet hat, Hoffenheim aber schon länger als 20 Jahre sponsert, was ihn zu einem großen Teil der Identität von Hoffenheim macht.
  2. Die Preise
    Die Bundesliga entspricht nicht dem Preiswahn, auf den sich andere Ligen einlassen. Bier und Snacks haben im Vergleich zu den Preisen der anderen großen Ligen angemessene Preise.

Die gängigsten deutschen Fußball-Snacks und -Getränke sind Die Bratwurst, Die Bretzel, Das Bier und Die Cola.

  1. Die Fans
    Die deutschen Fußballfans sind das Rückgrat der deutschen Fußballkultur und der Trank, der sie am Leben erhält. In Deutschland geht man nicht nur ins Stadion, um seine Mannschaft spielen zu sehen, sondern auch, um die Fans zu beobachten und zu sehen, wie sie ihre Mannschaft feiern. Selbst in schlechten Zeiten springen und singen die Menschen immer wieder, um ihre Mannschaft zu motivieren, bis zur letzten Sekunde alles zu geben, was sie haben. Und egal, ob die Mannschaft gewinnt oder verliert, die Spieler werden immer über das Spielfeld laufen und den Fans für ihre Mühe danken.
  2. Die Atmosphäre
    Die deutsche Fußballkultur ist bekannt für ihre Atmosphäre. Die meisten Stadien sind jede Woche ausverkauft. So ist beispielsweise die Südkurve, eine Tribüne im Signal-Iduna-Park von Borussia Dortmund, selbst ein Mythos. Man nennt sie die „Gelbe Wand“. Das Stadion bietet Platz für rund 80.000 Menschen. In einer Saison verfolgten rund 1,4 Millionen Menschen ein Spiel der Dortmunder.
    Deutsche Fußballkultur
  3. Das Spiel
    Wenn die Menschen etwas am Fussball lieben, dann ist es das Spiel selbst. Dieser Punkt ist vielleicht keine Besonderheit der deutschen Kultur. Es muss diese Liste auf jeden Fall erstellt werden, denn wenn wir etwas am Fussball lieben, dann muss es Fussball sein! Das betrifft alles: die Fans (Die Fans), die Atmosphäre (Die Atmosphäre), die Tradition (Die Tradition), die er hat, und die Faszination, die er ausübt.

 
 

Comments are closed.